Sie sind hier: Die 72 Engel der Kabbalah » 50. Daniel

Was man von DANIEL (28.11.-2.12.) erhalten kann:

 

1.   Beruhigung, Aufmunterung und Barmherzigkeit Gottes (Heilmittel gegen alle Beschwerden).

2.   Die Vergebung von Beleidigungen, von Fehlern.

3.   Verjüngung, Wiedergewinnung von Anmut und Schönheit.

4.   Inspiration um Entscheidungen zu treffen. Aus einer Verwirrung herauskommen.

5.   Schutz um eine sittenwidrige Lebensweise zu vermeiden…

Daniel gehört zur Gruppe der 22 himmlischen Energieströme, für die es weder unheilbare Krankheiten noch Misserfolg gibt. Sie sind durch die Gebete erreichbar und stehen aus reiner Liebe zu unserer Verfügung. Gemäß dem Hazielgebet Nr.10 dient er zur Heilung von Krankheiten, Unwohlsein oder Schwächen, die die Harnwege, die Nieren, das Urogenitalsystem und die Wirbel betreffend sowie bei Diabetes, Gallen- und Nierenkoliken und Blasensteinen.

Was man von Daniel erhalten kann
Seine Thematik ist „Keine Mühen scheuen einen Schritt weiter zu gehen“

DANIEL, Anzeichen der Barmherzigkeit. Engel der Bekenntnisse.
Psalm 103, Vers 8:

רַחוּם וְחַנּוּן יְהוָה; אֶרֶךְ אַפַּיִם וְרַב-חָסֶד


Erbarmend  und gönnend ist DANIEL, langmütig und reich an Huld.


Barmherzig und gnädig ist DANIEL, geduldig und von großer Güte.


Psalm auf Hebräisch und Engllisch

Herr DANIEL, erwecke in mir die Tugend,

Lebewesen und Dinge mit meinem Elan zu verjüngen;

Mach, Herr, dass ich bei anderen deren schlafendes Potential erwecken kann

und dass ich für alle die Geburt neuer Illusionen darstelle,

neue Hoffnungen.

Dass man dank mir die Frische, die Gnade

und den Duft der im Stein liegenden Ewigkeit entdeckt;

und dass zur gleichen Zeit der überwältigende Effekt

moralischer Mittel klar enthüllt wird,

um anscheinend ausweglose Situationen zu verändern.

Dass ich derjenige sein kann, Herr, der die Menschen aus ihren Zweifeln,

aus ihrer Unentschlossenheit, aus ihrem Zaudern herausbringt;

der ihnen Vertrauen in DEINE Gerechtigkeit zurückgibt,

nach der Beichte ihrer Irrtümer vor sich selbst.

Erlaube, Herr, dass sie in mir Trost und Aufmunterung finden,

solche, die aus schweren Phasen des Unglücks und der Härte kommen.

AMEN.


 

DANIEL mahnt

Der Ewige hat mir diesen Raum vorbehalten

um denen Hilfe zu bringen, die, wenn alles verloren scheint,

ihre flehenden Blicke zu mir erheben.

Ich bin der Engel der Barmherzigkeit,

derjenige, der die göttliche Essenz

den Naturen eingibt, die die Fähigkeit, sich anzuerkennen, aufgebraucht haben.

Ich hab dir die Fähigkeit und die Kraft gegeben,

dieses Privileg unter deinen Brüdern, den Menschen, auszuüben.

Dank deiner Tat

sollten aus ihrer Erschöpfung neue Energien geboren werden

und, aus ihrem Frieden, neuer Kampfeswille.

Und wenn ein Pilger anhält

um ein fulminantes Privileg auszukosten,

möchte ich, dass er in dir neue Horizonte entdeckt

und dass du ihm wieder den Wunsch eingibst,

seinen Weg nach vorn wieder aufzunehmen.

In dir und durch dich sollen alle die tausend Widersprüche entdecken, die die Dinge enthalten.

Zeig ihnen das Weiß, das im Schwarz enthalten ist,

und das Rot, das sich im Gelben verschleiert,

und wie alles im Universum die Farbe wechselt, das Licht, die Identität,

mit der Zeit die vergeht.

Ich möchte, dass sie in dir die ständige

Veränderung der gesamten Schöpfung entdecken.

Kabaleb

 


übersetzter Text im französischen Original