Sie sind hier: Die 72 Engel der Kabbalah » 63. Anauel

Was man von ANAUEL (31.1.-4.2.) erhalten kann:

 

1.  Bekehrung von Atheisten  und das Interesse der Gleichgültigen erregen.

2.  Schutz gegen Unfälle.

3.  Heilung von Krankheiten und Aufrechterhaltung der guten Gesundheit.

4.  Wohlstand bei Geschäften und bei beruflichen Unternehmungen.

5.  Schutz gegen Narrheit, vermeidet den Ruin…

Anauel gehört zur Gruppe der 22 himmlischen Energieströme, für die es weder unheilbare Krankheiten noch Misserfolg gibt. Sie sind durch die Gebete erreichbar und stehen aus reiner Liebe zu unserer Verfügung. Im Hazielgebet Nr.17 steht er zur Heilung von Krankheiten, Unwohlsein und Unfällen, die Arme, Hände und die Schultern (Muskeln und Knochen) betreffen zur Verfügung.

 

Was man von Anauel erhalten kann
Seine Thematik ist „Anerkennung“

ANAUEL, unendlich guter Gott.
Psalm 2, Vers 11:

עִבְדוּ אֶת-יְהוָה בְּיִרְאָה;וְגִילוּ, בִּרְעָדָה.


Werdet IHM dienstbar mit Furcht und frohlocket mit Zittern!


Dienet dem Herrn mit Furcht und küßt seine Füße mit Zittern.

Psalm auf Hebräisch und Englisch

Herr ANAUEL, erlaube mir meine moralischen Ziele zu erfüllen.

Mach, dass ich meine Mittel in den Dienst

einer menschlichen und brüderlichen Gesellschaft stelle.

Dass alles in mir funktioniere wie im Himmel,

damit die Harmonie in mir bei den anderen

wie ein Wunsch zum Nacheifern wirkt.

Gib mir das gute Empfinden,

mach mich sensibel,

damit sich nicht ein Tropfen meiner wirtschaftlichen Kraft

in vergeblichen Unternehmungen verliert.

Ich möchte der Finanzier der Perfektion sein, die du repräsentierst,

und ich möchte, dass du, Herr, mir Projekte schickst,

wo meine Investitionen sich bezahlt machen,

damit mein Gold sich in Licht verwandelt.

AMEN.

 

ANAUEL mahnt:

Ich habe die Aufgabe erhalten, Gold in Licht zu verwandeln

und ich habe dich ausgewählt – dich – um das

große Unternehmen der Spiritualität zu finanzieren.

Moralische Werte können sich nicht ohne einen

entsprechenden Rahmen entfalten.

Die Liebe Gottes wird ein fruchtloses Gefühl,

wenn es nicht möglich ist sie mitzuteilen,

sie allen zu übermitteln,

und in dich habe ich die Mittel gelegt,

damit sich dieses Werk verwirklichen kann.

Vor allem, Pilger,

sehe dich nicht als Eigentümer deiner Reichtümer.

Du bist ein einfacher Verwahrer dieses Goldes,

das du zur Verfügung derjenigen halten musst,

die dich im Namen Gottes darum bitten.

Dank deines geistlichen Ministeriums

können die Völker die Augen öffnen und sehen.

Zahlreich werden die sein, die dank dir,

die Herrlichkeit ihres eigenen menschlichen Wesens

bewundern können.

Kabaleb


übersetzter Text im französischen Original