Sie sind hier: Die 72 Engel der Kabbalah » 33. Yehuiah

Was man von YEHUIAH (3.9.-7.9.) erhalten kann:

 

1.      Die Verräter kennen und ihnen aus dem Wege gehen.

2.      Schutz gegen die „Fallen“ der Bösen.

3.      Gehorsam und Treue der Untergebenen.

4.      Gibt Kraft um Verpflichtungen zu erfüllen.

5.      Schützt gegen die Versuchung sich aufzulehnen und rechtmäßige Kräfte zu bekämpfen…

Was man von Yehuiah erhalten kann
Seine Thematik ist „Hindernisse aus dem Weg schaffen“

YEHUIAH, Gott der alle Dinge kennt.
Psalm 94, Vers 11:

יְהוָה--יֹדֵעַ, מַחְשְׁבוֹת אָדָם:כִּי-הֵמָּה הָבֶל.


ER, kennt die Pläne des Menschen: dass sie Dunst sind.


Aber der HERR kennt die Gedanken der Menschen: sie sind nur ein Hauch!

Psalm auf Hebräisch und Englisch

Herr YEHUIAH, ich habe einen langen Weg an der Seite des Gesetzes durchlaufen.

Ich bin dein Instrument gewesen und du hast mich nach deinem Belieben manipuliert.

Wenn es dein Wille ist, dass ich von jetzt an die Verderbtheit deiner Herrschaft kenne,

hab von den Höhen aus Acht, YEHUIAH,

damit ich die Lektionen lerne, die ich lernen muss

ohne die Grenzen der unheilvollen Aufgabengebiete zu überschreiten,

vor denen du mich hast wohl bewahren wollen.

Ich will mich exakt in den Grenzen deiner präzisen Absichten bewegen;

ich möchte dass mein Endringen in die Säule der Finsternis

nur eine Episode sei, eine Pause, eine Ablenkung

in der großen Oper meiner Existenz.

Und einmal die Lektionen verinnerlicht,

die dein Wille mir hat aufgeben wollen,

erbitte ich deine Hilfe, Herr, um zur Säule des Lichtes zurückkehren zu können

und, einmal angekommen, zum Pfeiler der Mitte zu gehen,

um Fundament und Basis deines glänzenden Universums zu sein.

AMEN.


 

YEHUIAH mahnt:

Du warst nicht gewohnt, Pilger, dich unter Verrätern zu befinden, dich unter denen zu bewegen die etwas anzetteln,

die konspirieren,

die umstürzen.

Eingesetzt, der du warst, in deiner Festung des Guten,

hast du dich umschmeichelt gesehen, geschätzt, gefeiert von der Erde und vom Himmel.

Und jetzt ? Hältst du deine Tugenden ?

Bist du das gute Beispiel, in dieser Gesellschaft in die ich dich gesetzt habe ?

Hier ist deine Bewährungsprobe; und, von den Höhen herab,

betrachte ich deine Machenschaften, deine Kungeleien.

Um dich herum ist nichts fest,

denn eine der Eigenschaften des Bösen

ist es, sich selbst zu zerstören, immerfort, sich selbst.

In diesen Treibsanden: wirst du dort dein Glück ansiedeln,

deine Bleibe, deine familiäre und gesellschaftliche Zelle,

wie du es damals gemacht hast als du im Bereich der Legalität

gearbeitet hast ? oder, im Gegenteil,

wirst du umherirren auf der Suche nach der verlorenen Gerechtigkeit ?

Wenn du den Kopf erhebst um nach Oben zu schauen,

wirst du schnell erkennen, dass alles nur ein Spiel war.

Ein Spiel solchen ! vorbehalten die, wie du,

schon in die letzte Verkörperung, die menschliche, eingedrungen sind

bevor sie in der Unsterblichkeit Fuß fassen.

Von den Höhen herab, beobachte ich dich, Pilger,

mit gewaltiger Liebe, mit gewaltiger Zärtlichkeit,

und meine göttliche Seele wartet mit angehaltenem Atem, hofft

dass du nicht dahin gelangst, dich mit diesem blendenden

Ozean der Finsternis zu identifizieren.

Kabaleb


übersetzter Text im französischen Original