Sie sind hier: Die 72 Engel der Kabbalah » 70. Jabamiah

Was man von JABAMIAH (6.3.-10.3.) erhalten kann:

1.  Er drückt die ewige Fruchtbarkeit Gottes aus und man kann von Ihm ALLES erhalten.

2.  Die Regeneration der Verdorbenen, die Reinigung der menschlichen Natur.

3.  Die Wiederherstellung verloren gegangener schöpferischer Kräfte und körperlicher Funktionen, die Krankheiten verursacht haben; Wiederherstellung der Zeugungsfähigkeit.

4.  Hilfe, sich in eines der ersten Lichter der Philosophie zu verwandeln.

5.  Schützt vor der Versuchung falsche Doktrinen weiter zu geben…

Jabamiah gehört zur Gruppe der 22 himmlischen Energieströme, für die es weder unheilbare Krankheiten noch Misserfolg gibt. Sie sind durch die Gebete erreichbar und stehen aus reiner Liebe zu unserer Verfügung. Gemäß dem Haziegebet Nr. 21 dient er zur Heilung von geistigen Krankheiten: Gedächtnisverlust im Alter, Neurosen, Psychosen, Geisteskrankheiten.

Was man von Jabamiah erhalten kann
Seine Thematik ist „Ordnung herstellen“

JABAMIAH, Wort, das alle Dinge hervorbringt.
Genesis 1, Vers 1: 

ְּרֵאשִׁית, בָּרָא אֱלֹהִים, אֵת הַשָּׁמַיִם, וְאֵת הָאָרֶץ.


Im Anfang schuf Gott den Himmel und die Erde.


Vers auf Hebräisch und Englisch

Herr JABAMIAH, Erzeuger aller Dinge,

mache aus mir den lebenden und bewussten Wasserbehälter deines Wortes.

Dass ich erfüllt sei, JABAMIAH, von deiner Gegenwart;

so dass, wenn die Welt mich zum Handeln ruft,

es deine Kraft sei, die handelt,

es deine Stimme sei, die befiehlt,

es dein göttlicher Geist sei der baut.

Erneuere in mir, Herr JABAMIAH,

alles was nicht dem Göttlichen Gesetz entspricht.

Und bewahre mich, Herr, vor der Einbildung zu denken,

dass meine Werke mir gehören, denn in Wirklichkeit

gehören sie dir.

Erlaube, JABAMIAH, dass die Umstände

zum Ausdruck deines Wortes günstig seien,

und platziere vor mir passende Personen,

die geeignet sind, um in ihnen deinen Samen

Früchte hervorbringen zu lassen.

Und wenn meine Arbeit deinen Augen genehm ist,

führe mich, Herr, bis vor den Thron Gottes.

AMEN.

 

JABAMIAH mahnt:

Gott hat mir diesen Raum vorbehalten,

damit, bevor ich den harten Tag beschließe,

all die, die es brennend wünschen,

ihre verlorene Würde wieder finden können.

In mir wirst du, Pilger, ein Bad der Reinheit finden.

Für alle die, die sich entschließen sie zu trinken,

hören meine Wasser auf bitter zu sein,

und ich möchte, dass du auf Erden der Vorsänger seist,

der die Wunder, die ich darstelle, verkündet.

Ich möchte, dass du das lebende Beispiel meiner Kräfte bist,

dass du diese verdorbene Materie bist,

die sich in aller Öffentlichkeit gereinigt hat;

und dass du danach der Erbauer des äußeren Tempels der Wahrheit wirst.

Ich möchte, dass du im lebendigen Stein Zeichen von mir hinterlässt,

damit die Menschen mich leicht wieder finden können,

und ich möchte auch von dir in der Gesellschaft etabliert werden.

Dass alle durch dich erfahren, dass, selbst wenn die Glieder des Körpers gebrochen

und die Funktionen beeinträchtigt sind, es reicht, meine Kraft anzurufen,

damit der Körper seine ursprüngliche Unversehrtheit wiedererlangt und dass die Seele wieder sauber werde, von Larven gereinigt.

Wenn du von mir Zeugnis ablegst, Pilger,

wird dein Name in die Verzeichnisse der Unsterblichkeit eingetragen werden.

Kabaleb


übersetzter Text im französischen Original