Sie sind hier: Die 72 Engel der Kabbalah » 40. Ieiazel

Was man von IEIAZEL (9.10.-13.10.) erhalten kann:

 

1.      Möglichkeit für Künstler und Schriftsteller ihre Werke zu platzieren.

2.      Befreiung von Gefangenen.

3.      Trost im Unglück. Befreiung von Feinden.

4.      Eingebung für Kunst, wissenschaftliche Arbeiten und Lektüre.

5.      Schutz gegen traurige Gedanken und den Verlust des gesellschaftlichen Interesses…

Was man von Ieizael erhalten kann
Seine Thematik ist „Die Wahrheit sprechen“

IEIAZEL, Gott der fröhlich stimmt.
Psalm 88, Vers 15:

לָמָה יְהוָה, תִּזְנַח נַפְשִׁי;תַּסְתִּיר פָּנֶיךָ מִמֶּנִּי.


Warum, DU, verabscheust du meine Seele, versteckst du dein Antlitz vor mir?


Warum verstößt du, HERR, meine Seele und verbirgst dein Antlitz vor mir?

Psalm auf Hebräisch und Englisch

Herr IEIAZEL, erwecke mich aus dem Traum der Vernunft;

befruchte mein Verständnis durch reine Aspirationen.

Mach’, dass ich dieser Gesellschaft, die mich umgibt,

eine ausgeglichene Version deines Königreiches geben kann.

Erlaube mir, IEIAZEL,

mich von inneren und äußeren Feinden zu befreien;

und mich frei zu machen von allem was mich gefangen hält

in den unteren Regionen deiner Welten,

damit, durch den Kanal meiner Seele,

die Botschaft, die deine hohen Tatsachen verkündet,

zirkulieren, laufen und sich ausdehnen kann.

Und wenn die Quelle des Aleph aus meinen Eingeweiden hervorsprudelt,

dass ich dann, Herr, noch näher bei den Menschen bleibe,

damit sie in mir kein fremdes Wesen sehen;

damit sie mir in vollem Vertrauen zuhören

und ich so, für sie, die Leitung zum Ewigen hin bin.

AMEN.

IAIAZEL mahnt:

Ich habe mich schon immer, Pilger,

oberhalb deiner natürlichen Grenzen befunden.

Suche mich nicht in dem was du siehst,

in dem was du empfindest,

in dem was deine menschliche Logik erfassen kann.

Suche mich am unendlichen Horizont dessen was unerschaffen ist, dort wo das Licht sich verflüssigt um Selbstverständlichkeiten zu bilden.

Und wenn du mich durchschaut hast,

behalte mich in deinen Träumereien, singe mich,

damit das Volk deiner Zellen

das Vergnügen dieses Zusammentreffens spürt,

und damit deine Begeisterung überläuft

und dass die, die in deiner Nähe sind,

das Mysterium meiner Gegenwart spüren können.

Ich brauche Sänger, ich brauche Rhapsodien;

und ich brauche Schreiber, die meine Werke erzählen.

Du hast von mir Empfindsamkeit und Verstand erhalten

um mit Schönheit die Chronik unseres Zusammentreffens zu erzählen.

Reinige deine Seele, Pilger, um diesen Tag des Ruhmes voll zu leben;

damit du die Bedeutung meines Gesichtes in all seiner Größe verstehen kannst.

Kabaleb


übersetzter Text im französischen Original