Sie sind hier: Die 72 Engel der Kabbalah » 26. Haaiah

Was man von HAAIAH (28.7.-1.8.) erhalten kann:

 

1.      Einen Prozess gewinnen. Geneigte Richter.

2.      Schutz bei der Suche nach der Wahrheit.

3.      Kenntnis der Geheimnisse des Kosmos.

4.      Diplomatischer und politischer Erfolg, in Zwiegesprächen, bei Reden. Entdeckung dessen was die Gegenseite verbirgt.

5.      Schutz gegen Verschwörungen und Verrat…

Was man von Haaiah erhalten kann
Seine Thematik ist „Ordnung aus dem Chaos wiederherstellen“

HAAIAH, verborgener Gott.
Psalm 119, Vers 145:

קָרָאתִי בְכָל-לֵב, עֲנֵנִי יְהוָה;חֻקֶּיךָ אֶצֹּרָה.


Ich rief mit allem Herzen, antworte mir, DU, wahren will ich deine Gesetze.


Ich rufe von ganzem Herzen; erhöre mich, HERR; ich will deine Gebote halten.

Psalm auf Hebräisch und Engllisch

Herr HAAIAH, erlaube mir auf der Erde

der Auslieferer deines Lichtes, der würdige Träger deines Wortes zu sein,

und wenn mir die Kräfte verliehen werden

Konflikte zwischen den Völkern zu schlichten,

hilf mir, dass ich Lösungen in einer gehobenen

menschlichen Perspektive herbeiführen kann

bei der an das Wohl der Menschen gedacht wird

und im Einklang mit der Gesamtheit der Verkettung deines Universums.

Erwecke in mir die Lust zu erkennen was transzendent ist,

damit dies in mir gespeicherte Licht

aus mir deinen Botschafter, deinen Bevollmächtigten mache,

einen, der aus der Säule der Mitte heraus

denen die glücklich zu deiner Rechten leben

und denen die zu deiner Linken den Weg verloren haben

das Gleichgewicht bringt.

Erlaube mir zwischen dem Guten und dem Bösen

der gerechte Mensch zu sein.

AMEN.

HAAIAH mahnt:

Ich war darauf ausgerichtet, Pilger, der Sieger großer Rechtsfälle zu sein, der Paladin

um dir Licht und Wort in außergewöhnlichen Augenblicken zu bringen.

Mögen die Menschen durch dich von der enormen

Schöpferischen Ladung Kenntnis nehmen die das Wort enthält.

Alle Welt muss wissen, dass Krieg oder Frieden sehr oft

Von den Schwingungen abhängen die die Luft überträgt

die durch unseren Kehlkopf austritt.

Oh wie groß ist deine Verantwortung, Pilger,

denn deine Verfehlungen, deine Irrtümer, können

eine verhängnisvolle Wirkung auf die Existenz eines ganzen Volkes haben.

Dir dieser Verantwortung bewusst zu sein

ist deine erste Pflicht.

Und es ist notwendig, dass du klar weißt, dass wenn der Ewige dich unter meine

hohe Aufsicht gestellt hat, es auf Grund deiner hartnäckigen Eingabe, deiner beflissenen

Bitten aus einem vergangenen Leben ist.

Mach jetzt keinen Rückzieher.

Sag jetzt nicht: „Das nicht! Ich hab um eine solche Aufgabe nicht gebeten“.

Und wenn du das Licht, das von mir kommt, benutzt um deinen persönlichen Ehrgeiz zu nähren, der die in anderen Gedanken verankerte Wahrheit entstellt,

dann wird mein Aleph, der Leben und Tod ist, dich vernichten.

Wenn du aber von meinen Tugenden Zeugnis ablegst,

kannst du, in deinem Denken,

das prachtvolle Schauspiel des Marsches der Sphären

bewundern.

Kabaleb


übersetzter Text im französichen Original